Kuisa - eine ART Viehausstellung
Grauviehbuch versandkostenfrei bestellen

Preisanstieg beim Grauvieh Almochsen

+ 16 Cent ab sofort

Bereits im Herbst letzten Jahres wurde mit unserem langjährigen Partner, der Firma Hörtnagl ein stufenweiser Anstieg des Ochsenpreises ausverhandelt.
Bis dato wurden im Jahr 2022 für den R-Ochsen bei € 4,76 für den U-Ochsen bei € 5,11 netto (ohne Sammelpositionen) ausbezahlt.
Ab sofort wird der Preis um 16 Cent pro kg Schlachtgewicht angehoben. Sodass der R-Ochs € 4,92 und der U-Ochs 5,27 gelten.

Das heißt für den U-Ochsen mit 330 kg werden künftig deutlich über 1.900 Euro ausbezahlt.

Moderater Anstieg vs. Preisexplosion
Die noch nie dagewesene Preissteigerung am Rindfleischmarkt bringt die Qualitätsfleischprogramme wie den Tiroler Grauvieh Almochsen unter Druck. So bewegen sich Jungstiere und Kalbinnen auf einem Allzeithoch. Konnte man sich in Vergangenheit stets deutlich vom Markt abheben, ist die Lücke mittlerweile nur mehr gering.
Nach intensivem Austausch mit Hans und Andreas Plattner von der Firma Hörtnagl sind wir nach wie vor bestrebt die Preise moderat anzuheben. Dafür wollen wir aber auch wie in Vergangenheit in Zeiten des Preisrückganges am Rindfleischmarkt, den Preis für den Almochsen halten.
In der über 25-jährigen Partnerschaft wurde seitens des Abnehmers noch nie der Preis nach unten korrigiert.

Der Vermarktungsplan für das Frühjahr steht bis Ende Juni.
Für Nachmeldungen bitte mit Weiss Manuela unter 05 92 92 1842 in Kontakt zu treten.



veröffentlicht am

Newsletteranmeldung

Termine, Aktuelles und vieles mehr
Einfach E-mail Adresse eintragen und anmelden! Immer top informiert!

Unsere Partner

weitere Interessante Links

Unser Standort
Rufen Sie uns an E-mail senden Folge uns auf Facebook YouTube Videos

Tiroler Grauviehzuchtverband | Brixnerstraße 1, 6020 Innsbruck | T +43 59292 - 1841 | M grauviehlk-tirolat

© created by ennemoser.team