Jetzt Online Broschüre ansehen (hierklicken)

Versteigerungsbericht 7. November 2017

Passable Durchschnittspreise trotz schleppenden Marktverlaufes

Zufriedenstellende Marktentwicklung bei den Kühen
Sowohl die Erstlingskühe als auch die Mehrmelkkühe konnten im Durchschnittspreis ordentlich zulegen. Dies ist unter anderem mit der guten Qualität der Kühe zu begründen. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Erstlingskühe um 170 Euro an und erzielten einen durchschnittlichen Zuschlagspreis 1.800 Euro netto. Die Mehrmelkkühe legten gegenüber dem Vorjahr um rund 100 Euro, gegenüber dem Hauptstiermarkt gar um 150 Euro zu. So traf das Angebot die Nachfrage bei 1.650 Euro netto.

Schleppender Marktverlauf bei den Kalbinnen
Wie bei den letzten Versteigerungen war auch diesmal das Kaufinteresse an gut entwickelten Kalbinnen nicht zu übersehen. Dies unterstreicht die Tatsache, dass die IIa Kalbinnen im Schnitt um rund 200 Euro mehr Wert waren als die IIb-Kalbinnen. In Summe wechselten die Kalbinnen um durchschnittlich 1.570 Euro netto den Besitzer. Der Dämpfer am Kalbinnenmarkt ist unter anderem auf den für Grauviehverhältnisse relativ geringen Bauernanteil von 50% zurück zu führen.

Verhaltene Nachfrage nach Jungkalbinnen
Im November des Vorjahres wechselten drei Jungkalbinnen zwischen 1.100 und 1.260 Euro den Besitzer, heuer waren es fünf zwischen 520 und 900 Euro. Eine seriöse Marktanalyse beziehungsweise Prognose für dieses Segment abzugeben ist äußert schwierig.

Preisübersicht

KategorieStückØ-Preis
netto
Ø-Preis
brutto
Erstlingskühe:9€ 1.800€ 2.034
Kühe:8€ 1.650€ 1.865
Jungkalbinnen:5€ 680€ 768
Kalbinnen:24€ 1.570€ 1.775

Nächste Ab-Hof-Ankäufe erst im Dezember
Die Ab-Hof-Ankäufe im Herbst sind gut angelaufen. Nach wie vor werden ab Hof fast ausschließlich Kalbinnen für die Mutterkuhhaltung angekauft. Dementsprechend richtet sich der Ankaufpreis nach dem Gewicht sowie der guten Bemuskelung der Tiere. Die nächsten Ab-Hof-Ankäufe werden voraussichtlich Mitte Dezember durchgeführt.
Für weitere Informationen steht Mitarbeiter Sebastian Eder unter 0664/8312566 zur Verfügung.

 

 

Zu den Bildern

veröffentlicht am

Termine & Veranstaltungen

alle im Überblick

Newsletteranmeldung

Termine, Aktuelles und vieles mehr
Einfach E-mail Adresse eintragen und anmelden! Immer top informiert!

Unsere Partner

weitere Interessante Links

Unser Standort
Rufen Sie uns an E-mail senden Folge uns auf Facebook YouTube Videos

Tiroler Grauviehzuchtverband | Brixnerstraße 1, 6020 Innsbruck | T +43 59292 - 1841 | M grauviehlk-tirolat

© created by oetztal-marketing.at